Logis


Sie finden uns jetzt auch bei:

facebook    instagram    twitter    XING
WICHTIGE TERMINE
11.02.2019
Deadline vergünstigte Teilnehmergebühr.
 
NEWS
03.12.2018
Start der Teilnehmerregistrierung.
03.12.2018
Die Bewerbungsdeadline für das Studentenforum endete am 30.11.2018. Wir danken allen Bewerbern.
 

Grußwort DGKCH

Prof. Dr. med. Peter P. Schmittenbecher
Prof. Dr. med.
Peter P.
Schmittenbecher

Prof. Dr. med. Stephan Kellnar
Prof. Dr. med.
Stephan Kellnar
 

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Präsident und Kongresspräsident der Deutschen Gesellschaft für Kinderchirurgie begrüßen wir Sie sehr herzlich zum 136. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie und zur 57. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kinderchirurgie. Zum siebten Mal findet die Jahrestagung der DGKCH im Rahmen des Chirurgenkongresses statt, die Fachgesellschaft hat sich klar für die Doppelmitgliedschaft ausgesprochen und unterstützt intensiv das Werben der DGCH um die neue temporäre Vollmitgliedschaft assoziierter Mitglieder. Die Position der Kinderchirurgie in der Chirurgie ist – nicht zuletzt durch die DGCH-Präsidentschaft unseres Mitgliedes Jörg Fuchs – etabliert, anerkannt und stabil, auch wenn sich dies flächendeckend noch nicht überall durchgesetzt hat.

Das Kongressmotto „Volle Kraft voraus mit Herz, Hand und Verstand“ nehmen wir auch für die Kinderchirurgie in Anspruch und verstehen es als „vollen Einsatz für die chirurgisch kranken Kinder mit Empathie für Eltern und Patienten, auf der Basis eines kindgerechten technischen know how’s, verbunden mit rationalen individuellen Entscheidungen“.

Im Programm wird dies zunächst bei der genuin kinderchirurgischen Thematik der perinatalen Chirurgie deutlich, die wir mit einem international renommierten Experten der Fetalchirurgie diskutieren. Prä- oder postnatale Operation? Minimal-invasiv oder offen? Im Einzelfall auch kurativ oder palliativ?

Verschiedene Aspekte der anspruchsvollen hepatobiliären Chirurgie des Neugeborenen, aber auch des Kindes werden durch Übersichtsvorträge beleuchtet, auch im Hinblick auf eine angedachte Zentralisierung.

Mit „Leistenhernie – How I do it“ treten wir in den interdisziplinären Dialog mit der DGAV und werden die unterschiedlichen operationstechnischen Ansätze beim Kind gegenüber dem Erwachsenen diskutieren.

In der Sitzung „MIC – mein schlimmster Fall“ widmen wir uns der ernsthaften Auseinandersetzung mit Fehlschlägen, aus denen man bekanntermaßen mehr lernen kann als aus den guten Verläufen.

Die Arbeitsgemeinschaften Kinderonkologie (Metastasenchirurgie im multimodalen Therapiekonzept) und Kindertraumatologie (Femurfrakturen) laden wie immer herzlich die Kolleginnen und Kollegen der Partnergesellschaften zur gemeinsamen Diskussion und zum interdisziplinären Austausch ein. In der Sitzung der kinderurologischen Arbeitsgemeinschaft wird die urologische Problematik nach anorektalen Fehlbildungen erörtert. Auch zu diesem Thema sind renommierte internationale Gastredner eingeladen.

Unter der Überschrift „Come in – Burn out“ geht es dann auch intensiv um die Belange von uns selbst, um den Bogen von der Motivation bis hin zur Resignation, von der Frische des jungen Assistenten bis zur Erschöpfung Etablierter, und natürlich auch darum, was und wie wir etwas daran ändern können.

Die Deutsche Gesellschaft für Kinderchirurgie versucht, mit voller Kraft dem klinischen Auftrag und der eigenen Zielvorstellung gerecht zu werden, in einer Analogie zum „Internisten des Kindes“, dem Kinderarzt, als der „Chirurg des Kindesalters“ erkannt und anerkannt zu werden. Hier wird im klinischen Alltag wie im wissenschaftlichen Austausch viel Herzblut investiert, damit Hand und Verstand gute Entscheidungen treffen und Umsetzungen veranlassen mit dem Ziel, den uns anvertrauten Kindern und ihren Familien eine optimale Behandlung und Betreuung anzubieten

Möge der anstehende Kongress uns zu neuen Einsichten führen und viele Erkenntnisse in den Sitzungen, aber auch zielführende Gespräche in den Pausen generieren. Wir freuen uns darauf, Sie in München zu treffen.

Herzlichst

Prof. Dr. med. Peter P. Schmittenbecher
Präsident DGKCH 2017-2020
Prof. Dr. med. Stephan Kellnar
Kongresspräsident DGKCH 2019

MEDTRONIC
Intuitive Surgical
B.Braun
medela
TransEnterix
Medienkooperation:
Chirurgische Allgemeine