Logis


Sie finden uns jetzt auch bei:

facebook    instagram    twitter    XING
WICHTIGE TERMINE
11.02.2019
Deadline vergünstigte Teilnehmergebühr.
 
NEWS
03.12.2018
Start der Teilnehmerregistrierung.
03.12.2018
Die Bewerbungsdeadline für das Studentenforum endete am 30.11.2018. Wir danken allen Bewerbern.
 

Grußwort Bundeswehr

Dr. med. Ulrich Baumgärtner
Dr. med. Ulrich
Baumgärtner
 

Sehr verehrte Damen und Herren,
Liebe Kolleginnen und Kollegen,

im Namen des Sanitätsdienstes der Bundeswehr, den ich als Inspekteur seit kurzem führe, darf ich Ihnen meine ganz herzlichen Grüße zum 136. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie im schönen München übermitteln.

Dieser Kongress hat für den Sanitätsdienst der Bundeswehr eine sehr große Bedeutung. Für uns ist er eine herausragende interdisziplinäre und interprofessionelle Plattform für den Wissenstransfer und den zivil-militärischen Dialog mit den Fachgesellschaften. Daher gilt mein besonderer Dank den Organisatoren der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie.

Der Sanitätsdienst der Bundeswehr ist heute ein fester Bestandteil der deutschen Chirurgie. Soldaten nehmen seit mehr als einem Vierteljahrhundert auf der Grundlage parlamentarischer Entscheidungen an Auslandseinsätzen teil, müssen dort bei Bedarf auch chirurgisch versorgt werden. Das so erworbene, taktisch-operative und strategische medizinische Wissen aus unterschiedlichen Szenaren kommt uns allen zugute, denn als fester Teil des nationalen Gesundheitssystems machen wir unser Wissen und unsere Erfahrungen für Sie alle breit nutzbar. Und es gilt, dieses Wissen gemeinsam weiterzuentwickeln. Das haben wir schon vor geraumer Weile in Angriff genommen.

Hier profitieren wir dankenswerterweise direkt von den Erkenntnissen der sich stetig weiterentwickelnden Individualmedizin im zivilen Medizinsektor, die wir so weit wie möglich in die besonderen Umstände der Einsatzmedizin integrieren.

Für einen Wissensaustausch gibt es neben diesem Kongress aber auch weitere Wege, die wir beschreiten. Wir blicken auf gewachsene und fruchtbare Kooperationen mit allen Fachgesellschaften im Rahmen von intensivem wissenschaftlichen und fachlichen Austausch in Sektionen, Kommissionen oder Arbeitsgruppen. Wir denken z.B. sogar über einen Reservisten als „Verbindungsoffizier“ im Präsidium der Gesellschaft für Chirurgie nach, um noch enger mit Ihnen zu kooperieren. Es wurden gemeinsam mit mehreren Fachgesellschaften der Kurs „Terror and Disaster Surgical Care“ ins Leben gerufen und vielfältige Publikationen in Fachzeitschriften veröffentlicht. Umso wichtiger sind die persönlichen Kontakte, die sich nirgends besser weiterentwickeln lassen, als auf einem solchen Kongress.

Das Motto des diesjährigen Kongresses „Volle Kraft voraus - mit Herz, Hand und Verstand“ spricht mir als Pragmatiker aus der Seele. Es ist der eindringliche Appell, sich mit Empathie, über Fachgebiete hinweg mit allen Möglichkeiten für das beste Ergebnis im Sinne des Patientenwohles einzusetzen.

In diesem Sinne wünsche ich allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen erkenntnisreichen und fachlich anregenden Kongress in unserer schönen Hauptstadt mit interessanten und konstruktiven Gesprächen.

Dr. med. Ulrich Baumgärtner
Generaloberstabsarzt, Inspekteur des Sanitätsdienstes der Bundeswehr


MEDTRONIC
Intuitive Surgical
B.Braun
medela
TransEnterix
Medienkooperation:
Chirurgische Allgemeine